Dienstag, 23. Oktober 2018
Home arrow Nachrichten arrow Jeantex-TOUR-Transalp
Jeantex-TOUR-Transalp | Drucken |  E-Mail
Anstieg zum Stilfser Joch.Riva del Garda, 30. Juni 2007. 18759 Höhenmeter, 852 Kilometer, acht Etappenorte und sieben Etappen: Die Jeantex-TOUR-Transalp zählt weiterhin zu den spektakulärsten Jedermann-Rennen der Welt und mit ihrer Strecke vom Nordrand des Hochgebirges bis an den Gardasee auch zu den schwersten. In diesem Jahr ging es für die über 1100 Teilnehmer von Oberammergau über Imst, Ischgl, Naturns, Livigno, Ponte die Legno und Kaltern nach Riva del Garda. Dabei waren für die Teilnehmer bis zu 156 Kilometer und 3576 Höhenmeter am Tag zu fahren. „Eines der eindrucksvollsten Rennen, das ich kenne“, so Moderator Stefan Schwenke, der die Radsportler gemeinsam mit dem italienischen Kollegen Alexander Stuffer in diesem Jahr zum dritten Mal am Mikrofon begleitet hat.
Mit einer Fahrzeit von 26:42:10 Stunden haben sich in diesem Jahr die Österreicher Martin Moser und Harald Hempel den Gesamtsieg gesichert. „Aber das war’s jetzt, damit beenden wir unsere Karriere. Auch wenn es ein komisches Gefühl ist, zum letzten Mal eine Startnummer auf dem Rücken gehabt zu haben“, so das Duo anschließend am Mikrofon von Stefan Schwenke. Platz zwei holten sich die Ostwestfalen Malte Urban und Finn Heitmann, die allerdings schon 13:34 Minuten Rückstand eingefahren hatten. Rang drei ging an die Südtiroler Stefano Casassa und Alexander Zelger. Die Teams am Ende des Klassements benötigten für ihre Alpenüberquerung bis zu 58 Stunden.

Link: Jeantex-TOUR-Transalp

Foto: Anstieg zum Stilfser Joch. © Uwe Geissler, TOUR-Magazin

 
< zurück   weiter >

© 2018 www.sportsprecher.de - Moderator Stefan Schwenke
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.