Donnerstag, 18. Oktober 2018
Home arrow Nachrichten arrow Streckenrekord in Verl
Streckenrekord in Verl | Drucken |  E-Mail
Verl, 7. November 2005. Ein neuer Streckenrekord der Kenianerin Carolyne Kiptoo sorgte für das Highlight bei der 13. Auflage des Verler Halbmarathons. Die 21-Jährige Afrikanerin jagte in erstklassigen 1:11:10 Stunden über die 21,097 Kilometer lange Distanz und verbesserte damit die alte Streckenbestmarke um rund eine Minute. Über weite Strecken auf sich allein gestellt bewies sie auf dem Drei-Runden-Kurs, auf dem am 5. November kommenden Jahres auch die Westdeutschen Meisterschaften ausgetragen werden, die Qualität der leicht veränderten Strecke. Allerdings herschten am Sonntag bei keineswegs novemberlicher Witterung und nur leichtem Wind auch nahezu optimale Laufbedingungen. Für Sieg und Rekord kassierte Kiptoo 750 Euro Prämien.
Bei den Männern sorgten die Afrikaner aus Kenia gleich für einen dreifachen Erfolg. Eliud Kourgat siegte in 1:03:39 Stunden vor David Kiniter (1:04:30) und Ayup Koros (1:05:53). Genauso schnell wie auf der Strecke waren die Top-Läufer am Sonntag dann allerdings auch auf dem Heimweg: Schon vor der Siegerehrung waren sie wieder auf und davon. Sie wollten die Übertragung des Marathons aus New York sehen. Bei den Frauen gingen die Plätze an die Polin Dorota Ustianowska (1:16:33) und Grace Wanjiru aus Kenia (1:21:31).

Foto: Rekordlauf: Schneller als Carolyne Kiptoo war auf den 21,097 Kilometern in Verl noch keine Frau. Die Kenianerin drückte den Rekord auf 1:11:10 Stunden. © Robert Becker

 
< zurück   weiter >

© 2018 www.sportsprecher.de - Moderator Stefan Schwenke
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.