Mittwoch, 24. Januar 2018
Home arrow Nachrichten arrow Partystimmung in Hannover
Partystimmung in Hannover | Drucken |  E-Mail
David KiptanuiHannover, 7. Mai 2006. Traumwetter und Partystimmung haben die 16. Auflage des Spielbanken-Marathon in Hannover geprägt. Am Streckenrekord lief Sieger David Kiptanui nach 42,195 Kilometern jedoch knapp vorbei. Insgesamt gingen über die verschiedenen Strecken 11.346 Läuferinnen und Läufern an den Start. Auf der Hauptstrecke gab's durch Kiptanui sowie Augustus Kavutu Mbusja und Josephat Kipchoge Rop kenianischen Dreifacherfolg, wobei der Sieger mit 2:14:13 Stunden bei heftigen Windböen den bestehenden Streckenrekord nur knapp verpasst hat. Bei den Frauen ging der Sieg nach Äthiopien. Kemini Chala hatte zwar im Finale arg zu kämpfen und musste an ihre Grenzen gehen, setzte sich aber in 2:47:43 deutlich vor Ledisha Biwott aus Kenia und Verena Becker aus Kronhagen durch.
Auf der halben Distanz wurden die alten Streckenrekorde in Hannover am Sonntag förmlich pulverisiert. Gleich fünf der Männer und die ersten drei Frauen blieben unter der alten Bestmarke. Sieger wurden Johnstone Chepkwony in 1:01:49 und Viola Bor in 1:15:32 Stunden. "Diese Zeiten zeichneten sich schon auf den ersten Kilometern ab, ein eindrucksvolles Rennen", so Stefan Schwenke, der den Marathon im zweiten Jahr gemeinsam mit Hit-Radio-Antenne-Kollege Christian Stoll moderiert und kommentiert hat. Insgesamt zählten die Veranstalter in Hannover 11.346 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Foto: David Kiptanui siegt in Hannover. © Spielbanken-Marathon Hannover


 
< zurück   weiter >

© 2018 www.sportsprecher.de - Moderator Stefan Schwenke
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.